Eisenbahn

Seit über 100 Jahren verkehrt "Hein Schönberg", wie die Bahn im Volksmund genannt wird, zwischen Kiel und Schönberg, seit 1914 auch bis zum Schönberger Strand.

Seit 1981 wurde nur noch Güterverkehr durchgeführt, der sich auf den Kieler Ostuferhafen und die Kohletransporte zum Gemeinschaftskraftwerk Kiel konzentrierte.

Zum 1. März 2006 mußte der Güterverkehr abgegeben werden, seit dem war die Kiel - Schönberger Eisenbahn/VKP nur noch ein reines Eisenbahninfrastrukturunternehmen für den Streckenabschnitt (Kiel-) Oppendorf - Schönberg.  Der Abschnitt Kiel - Oppendorf wird aktuell von der AKN Eisenbahn AG, die Strecke Oppendorf - Ostuferhafen von der Seehafen Kiel GmbH betrieben.

Im Rahmen der geplanten Reaktivierung der Strecke für den Schienenpersonennahverkehr hat die VKP die Infrastruktur zwischenzeitlich an die AKN Eisenbahn AG verpachtet, die nun die Instandsetzung und danach auch den Betrieb der Infrastruktur übernehmen wird. Nur der Lokschuppen in Schönberg sowie die beiden davor befindlichen Gleise wurden an die VVM Museumsbahn Betriebsgesellschaft mbH verpachtet. Damit endet für die VKP die Zeit als Eisenbahninfrastrukturunternehmen.  

Bereits am 1. Juni 1975 wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen auf der Strecke Kiel - Schönberg - Schönberger Strand eingerichtet. Hier gelten heute die Fahrkarten des SH-Tarifes. Wir freuen uns, Sie auf dieser Strecke auch weiterhin in unseren Bussen der Linien 200 und 201 als Fahrgäste begrüßen zu dürfen.

Museumsbahnverkehr wird zur Zeit vom Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn e.V. zwischen Schönberger Strand und Schönberg - Sonderfahrten auch bis Kiel - durchgeführt.